Politik und Feuerwehr gebündelt für Mitgliederwerbung

Vertreter von Feuerwehr und Politik Hasselroth an einem Tisch
 Vertreter von Feuerwehr und Politik Hasselroth an einem Tisch
Am Montag, 27. März 2017 fand die Auftaktveranstaltung eines neuen Gremiums statt, das sich zukünftig mit der Mitgliederwerbung und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Hasselroth beschäftigen wird.

Das Bemerkenswerte: Die Führungskräfte der drei Hasselrother Ortsteilfeuerwehren und Kommunalpolitiker aus verschiedenen Parteien bündeln ihre Kompetenz. Es ist eine Verpflichtung der Gemeinde eine leistungsstarke Feuerwehr aufzustellen. In diesem Bewusstsein möchte auch die Kommunalpolitik einen Beitrag für eine auch in Zukunft schlagkräftige Feuerwehr leisten. Ziel ist es gemeinsam eine Kampagne zu entwickeln.
Es sollen neue Mitglieder geworben, das Image der Brandschützer in der Öffentlichkeit verbessert und die Tagesalarmstärke ausgebaut werden. Zahlenmäßig ist die Mannschaft der Feuerwehr Hasselroth gut aufgestellt, es besteht kein akuter Handlungsbedarf. Nur an Werktagen tagsüber kann es ein Problem werden ausreichend Einsatzkräfte zusammen zu bekommen. Die meisten Feuerwehrleute arbeiten außerhalb von Hasselroth.

Bei der ersten Sitzung wurden bereits zahlreiche Möglichkeiten ausgelotet, wie man die vorher definierten Ziele der Kampagne verwirklichen kann. Alle Teilnehmer sind sich einig, dass eine nachhaltige Konzeption erstellt werden soll, die gründlich zu planen und sukzessive umzusetzen ist. Der monatliche Sitzungsturnus dient einer strukturellen Durchführung des Vorhabens. Beim nächsten Treffen soll ein erster Zeitrahmen für die Umsetzung festgelegt werden.