As time goes by - Susanne Lauck für 25 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt

Ulrike Böhme, Matthias Rösch, Nadine Stoll, Jubilarin Susannne Lauck, Bürgermeister Uwe Scharf, Klaus Bube
 Ulrike Böhme, Matthias Rösch, Nadine Stoll, Jubilarin Susannne Lauck, Bürgermeister Uwe Scharf, Klaus Bube
Wer einen Rentenantrag stellen will und dazu Rat braucht, kennt sie wahrscheinlich ebenso, wie Mütter und Väter, die ihre Kinder für eine KITA in Hasselroth anmelden wollen.

Susanne Lauck, stellvertretende Ordnungsamtsleiterin in der Gemeindeverwaltung Hasselroth feierte ihr 25jähriges Dienstjubiläum.

Bürgermeister Uwe Scharf würdigte in einer kleinen Feierstunde am 9. September Susanne Lauck als eine
„umsichtige, stets zuverlässige und in den komplexen Fragen des KIFÖG und anderer Sachverhalte überaus hochkompetente Mitarbeiterin der Gemeinde“.

Nach einer Ausbildung bei der Stadt Frankfurt am Main zur Beamtin im Mittleren Dienst, die 1989 begann, wechselte Susanne Lauck nach Berlin und arbeitete dort in dem sehr anspruchsvollen Bereich der Sozialverwaltung.
Seit August 2000 steht sie in Diensten der Gemeinde Hasselroth und ist seitdem auch beim Ordnungsamt angesiedelt. Frau Lauck hat sich stets fortgebildet und ist, soweit die Standesbeamtin der Gemeinde verhindert ist, auch auf diesem Fachgebiet geprüft und aktiv. Etliche Eheschließungen hat sie in der Zeit der Beschäftigung in Hasselroth so auch schon durchgeführt, wozu die regelmäßige Teilnahme an den Seminaren des Fachverbandes der Hess. Standesbeamtinnen notwendig ist.

Seit Juni 2007 ist Frau Lauck darüber hinaus Gemeindewahlleiterin für die Kommune Hasselroth und hat sich in dieser Zeit bei den bislang erfolgten Wahlen in dieser Funktion auch den Respekt der übergeordneten Behörden erarbeitet. „Sie schaffen es immer wieder die ehrenamtlichen Wahlhelfer und Vorstände derart gut zu briefen, dass es uns gemeinsam mit der Rathausmannschaft gelingt, sehr rasch unsere Ergebnisse weiterzugeben. Das spricht einmal mehr für Ihr Talent, die Dinge gut und ausführlich vorzubereiten“, lobte der Bürgermeister das Engagement der Jubilarin auf diesem Gebiet.

Neben dem Dank der gemeindlichen Gremien übermittelte er auch seinen persönlichen Dank für die „sachbezogene und kritische Begleitung in den immer komplexer werdenden Fragestellungen des Ordnungsamtes allgemein und der KITA im Besonderen“.

Ulrike Böhme gratulierte als stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte (Frau Lauck ist „die Gleichstellungsbeauftragte“ der Kommune), bedankte sich ebenso für die stets gute Zusammenarbeit wie auch Nadine Stoll, die für den Personalrat Glückwünsche überbrachte, denen sich Klaus Bube als Haupt- und Personalamtsleiter ebenso anschloss wie auch Matthias Rösch als langjähriger Kollege.

Ein Präsent der Mitarbeiterschaft rundete die Feierstunde ab und Susanne Lauck sagte, „das sie sich schon vorstellen könnte noch viele Jahre in Hasselroth zu arbeiten….es sei denn (und da gab es ein deutliches Augenzwinkern) es würde da ein ein lukratives Gegenangebot gemacht, wie Sandkehren auf den Malediven oder Roady in einer Evergreenband….“.

Die vielen Bürgerinnen und Bürger die durch Susanne Lauck bereits Hilfe erfahren haben, werden es mit Sicherheit wertschätzen das „time goes by“ nicht gleichbedeutend mit Weggang ist und auch in Zukunft gerne die kompetente Hilfe in Anspruch nehmen.